German English Russian Spanish

Fotogalerie

Im Kandidatenfinale der FIDE steht es nach zwischen Alexander Grischuk und Boris Gelfand nach den ersten beiden Partien 1:1. Gelfand verteidigt sich gegen Grischuks ersten Weißaufschlag mit dem bei ihm seltenen orthodoxen Damengambit und folgt damit den Spuren von Aronian und Kramnik. Erneut kann der Russe kaum etwas aus der Stellung holen, im Endspiel ist Gelfand in der Verteidigung auf der Höhe. Trotz eines Mehrbauern für Grischuk ist die Stellung remis. Pfeffer bringt der Israeli in Partie zwei ins Spiel. Grischuk verteidigt sich gegen Englisch mit dem gleichen System wie gegen Aronian und Kramnik. Gelfand bringt im 13. Zug eine Neuerung, die in einem sehenswerten Figurenopfer gipfelt. Der Kämpfer Gelfand weicht einer möglichen Remisabwicklung aus und steuert eine Stellung mit Turm und Bauer für zwei Leichtfiguren an, handelt sich damit in unklarer Position aber eher Sorgen als Gewinnchancen ein. Gelfand verteidigt sich erneut heroisch und erreicht den rettenden Remishafen. Grischuk wird sich fragen ob und wenn ja wo er einen möglichen Gewinn verpasst hat. Die dritte Runde startet heute um 13.00 Uhr. Am Sonntag ist Ruhetag vor den Partien vier bis sechs. (wk, Foto: Turnierseite)
FIDE Turnierseite

Partner