German English Russian Spanish

Fotogalerie

Ein echtes Albtraum-Finale erlebt Österreichs Nummer 1 Markus Ragger bei der Junioren-WM in Yerevan. Nachdem sich Ragger in den Runden 8-10 mit zweieinhalb Punkten an die Spitze herangeschoben hatte, passiert dem Kärntner in den drei Schlussrunden gegen GM Gawain Jones, GM Daniel Stellwagen und IM Hrair Simonian die gefürchtete große Rochade in Form von drei Nullen in der Turniertabelle. Mit einer Performance von 2464 landet Ragger am Ende auf Rang 35. Dabei hat er schon öfters bewiesen, dass er zu tollen Endspurts in entscheidenden Turnierphasen fähig ist. Neuer Weltmeister in der U-20 ist überraschend Ahmed Adly (EGY, 2494) vor Ivan Popov (RUS, 2539) und dem besten 2600-er Hao Wang (CHN). Bei den jungen Damen siegt Vera Nebolsina (RUS) vor JOlanta Zawadzka (POL) und Salome Melia (GEO). (wk)
=> Turnierseite, Ergebnisse bei ChessResults

Partner