German English Russian Spanish

Fotogalerie

Martin Christian HuberBei Turnieren mit Schweizer System sind Siege in der Schlussrunde am wichtigsten - und die österreichischen Teilnehmer/innen haben dementsprechend gepunktet: 9 Punkte von 13 möglichen wurden am letzten Spieltag der Jugend-EM erzielt. Damit war die Schlussrunde die aus österreichischer Sicht erfolgreichste des gesamten Turniers. Nur hauchdünn wurden zwei Top-20-Platzierungen verpasst: Angelina Zhbanova (MU10) hievte sich mit einem Schlussrundensieg auf 5,5 aus 9 und Rang 21, während Martin Christian Huber (Foto) bei den Burschen U16 mit einem Remis um drei Plätze zurückrutschte und ebenfalls mit 5,5 Punkten Rang 21 belegte. Khanh Do Quoc (U10) verlor seine letzte Partie und landete mit 5 Punkten auf Rang 38. Mit starkem Finish erreichte Julian Maresic (U12) die 50-Prozent-Marke, während Robert Rieger (U18), Daniel Kristoferitsch (U8), Marc Morgunov (U8), Daniel Morgunov (U12) und Jasmin-Denise Schloffer (MU14) mit je 4 Punkten knapp darunter lagen. Im Medaillenspiegel liegt Russland mit 15 erzielten Medaillen klar an erster Stelle. (em, Foto: Ursula Huber)
Turnierseite, Fotos in der ÖSB-Fotogalerie,
Ergebnisse bei Chess-Results: Klassisches Schach

Partner