German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die Wiener Schachbewegung trauert um Ao. Univ.-Prof. Dr. Werner Mikenda, der am 11. September 2008 im 62. Lebensjahr nach langer, schwerer und geduldig ertragener Krankheit verstarb. FM Mikenda startete seine Schachlaufbahn beim 1. Ischler Schachklub, belegte bei einer Österreichischen Jugendstaatsmeisterschaft den 2. Platz und wurde auch Salzburger Landesmeister. International vertrat er Österreich mehrfach bei Studenten-Olympiaden und auch beim Mitropacup. Für seine Erfolge wurde ihm der Titel eines FIDE-Meisters verliehen. Anfang der 80er Jahre war er als Spitzenschach-Referent für den Wiener Schachverband und den Österreichischen Schachbund tätig. Er führte in dieser Funktion erstmals die Erstellung von Kaderlisten auf Basis von Eloleistungen ein. Mit dem Tod von Werner Mikenda haben wir einen lieben Schachfreund verloren, den wir immer in Erinnerung behalten werden. (wk, Info/Text: Johann Pöcksteiner)
=> Website LV Wien
Nachruf von Johann Pöcksteiner

Partner