German English Russian Spanish

Fotogalerie

Über 30 Teilnehmer fanden den Weg in die Donaustadt. Neben einigen Teilnehmern aus den Bundesländern hatte die Ungarin Lilli Simon den weitesten Weg. Und sie zeigte, als eine der jüngsten Teilnehmerinnen, warum Ungarn eine Schachgroßmacht vor allem im Damenschachsport ist. Der mehr als 8stündige Wettkampf verlangte von allen Sportlern und auch den Betreuern viel Kondition. Viele Pokale sowie eine Urkunde (printed by Konica Minolta) und ein Sachpreis für jeden einzelnen Teilnehmer erfreuten die jungen Schachsportler. (wk, Info/Text/Foto: R. Schwab)
=> Mehr Infos siehe www.s-c-d.at

Partner