German English Russian Spanish

Fotogalerie

193 Teilnehmer verzeichnet das diesjährige Internationale Lienz-Open in seiner 15. Auflage, darunter – neben 22 weiteren Titelträgern - die drei Großmeister Meijers (LAT), Kunin (GER) und Kasparov (BLR). Nach vier gespielten Runden bilden Meijers, Kunin, Dlugosz (POL) und Halvax mit dem Punktemaximum ein Führungsquartett. Letztgenannter ist 16 Jahre alt und Mitglied des österreichischen Nachwuchskaders, der, von GM Ragger und IM Baumegger betreut, in der Dolomitenstadt weitere Turnier-Erfahrung sammelt. Nach der fünften Runde gibt es nur noch zwei Spieler mit einer weißen Weste: Der Pole Dlugosz, in der Startrangliste auf Platz 13 geführt und von Beginn an nicht unbedingt als Titelfavorit gehandelt, schaffte einen Doppelpack! Er besiegte nach GM Kasparov auch den Topgesetzten GM Kunin und trifft nun im Spitzenspiel des Tages auf den dritten Großmeister des Bewerbs, GM Meijers. Dieser beendete den Siegeszug des 16-jährigen österreichischen Nachwuchskader-Spielers Halvax. IM Butunoi, FM Kilgus und der zweite starke Pole Kempinski folgen in der Zwischentabelle mit einem halben Zähler Rückstand. (wk, Info/Text: G. Weiler)
=> Ergebnisse bei ChessResults

Partner