German English Russian Spanish

Fotogalerie

Mit 237 Teilnehmern gab es beim Schwazach Open 2007 einen schönen Zuwachs gegenüber dem vorigen Jahr. Leider fehlten die Titelträger. Erstmalig nahmen mehr Deutsche (107) als Österreicher (97) am Turnier teil! Lange sah es nach einem Start und Zielsieg von Robert Zelcic aus, aber in der 6. Runde verlor der GM überraschend gegen den 14jährigen Schweden Grandelius Nils. Neo-IM Harald Grötz spielte konstant, nutzte die sich bietende Chance und sicherte sich auf Grund der Drittwertung den Turniersieg. Der letzte österreichische Sieg war 1992 durch GM Josef Klinger. Eine Überraschung war auch der 3. Platz der 17-jährigem Manuela Mader, die in der Startliste nur Nummer 21 war. Das B-Turnier gewann Daniel Klocker ungeschlagen mit 8/9. Spannend verlief auch das C-Turnier. Erst die Drittwertung entschied über den Turniersieg. (wk, Text/Foto: Gerhard Herndl)
=> Offizielle Website, Ergebnisse bei ChessResults

Partner