German English Russian Spanish

Fotogalerie

In zwei Tagen wurde in Astana im Anschluss an die Schnellschach-WM jene im Blitz-Schach mit 30 Runden bei 16 Teilnehmern ausgetragen. Im Gegensatz zum Schnellschach gelingt Magnus Carlsen ein blendender zweiter Tag und ein Sprung vom 7. Zwischenrang weit nach vorne. Dabei gelingt ihm gegen Radjabov sogar ein Sieg mit 1.a4. Alexander Grischuk kann der Norweger aber nicht mehr einholen. Der Russe gewinnt mit 20,0 Punkten vor Carlsen mit 19,5 und Schnellschach-Weltmeister Sergey Karjakin mit 18,5. Auf den Plätzen landen: Morosewitsch, Andreikin, Radjabov, Le, Swidler, Iwantschuk, Gelfand, Chadaev, Mamedyarov, Topalov, Jumabayev, Bologan und Kotsur. Die Weltmeister im Schach heißen damit: Anand (Turnierschach), Karjakin (Schnellschach) und Grischuk (Blitzschach). (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner