German English Russian Spanish

Fotogalerie

Jährlich lockt ein hoher Preisfonds eine Vielzahl an Spitzenspieler/innen nach Gibraltar zum Schach-Festival. Unter den 232 Teilnehmer/innen aus 46 Nationen befanden sich dieses Jahr 53 GM´s und 29 IM´s. Einen souveränen Sieg feiert Wassily Iwantschuk, die Nummer 1 der Setzliste. Der ukrainische Vorkämpfer zeigt wieder seine geniale Seite und holt 9 Punkte aus den 10 Partien bei einer Performance von 2968. Rang 2 geht an Nigel Short. Der Engländer lässt mit eine Eloleistung von 2883 und 8,5 Punkte seine frühere Klasse aufblitzen. Wie schwer so ein Turnier ist, zeigt der 20. Platz seines Olympia-Teamkollegen Michael Adams, einem von drei 2700-ern des Feldes. Den ebenfalls sehr attraktiven Damenpreis holt sich Nana Dzagnidze, als 35. der Setzliste, mit sieben Punkten und einem 6. Gesamtrang vor ihrer georgischen Landsfrau Salome Melia (Rang 13, 7 Punkte) und Nadezhda Kosintseva (Rang 21, 6,5 Punkte). (wk)
Turnierseite, Ergebnisse bei ChessResults

Partner