German English Russian Spanish

Fotogalerie

Boris Gelfand weicht in der letzten Partie des Kandidatenfinales erstmals der englischen Verteidigung Grischuks aus und eröffnet die Partie mit 1.d4. Grischuk verteidigt sich mit Grünfeldindisch und scheint gut aus der Eröffnung zu kommen. Doch dann verschärft Gelfand in gegnerischer Zeitnot und opfert einen Bauern. Seine Strategie geht auf. Das starke Zentrum kommt zum Laufen und in schwieriger Position bricht Grischuk seine Stellung nach einem Fehler völlig zusammen. Im 35. Zug gibt Grischuk auf. Gelfand feiert damit den wohl wichtigsten Erfolg seiner langen und  beeindruckenden Schachkarriere und wird im nächsten Jahr gegen Anand um die WM-Krone kämpfen. (wk, Foto: Turnierseite)
FIDE Turnierseite

Partner