German English Russian Spanish

Fotogalerie

MalakhovDer alleine führende Sergei Azarov unterlag in Runde 8 Vladimir Malakhov (Foto), der sich gemeinsam mit Maxim Matlakov und Vladimir Akopian selbst an die Spitze setzte (alle 6,5 aus 8). Markus Ragger kam mit Schwarz auch gegen den als Nummer 3 gesetzten Dmitry Jakovenko ohne Probleme zu einem halben Punkt und liegt nun mit 5,5 Zählern auf Rang 30. Er trifft heute auf den 22-jährigen Georgier Shota Azaladze (2419), der schon drei Runden vor Schluss auf ein bewegtes Turnier zurückblicken kann: Nach einem fantastischen Start mit 4 aus 5 verpasste er - ebenso wie fünf seiner Landsmänner - die Zeitumstellung und verlor kampflos in Runde 6. In der 8. Runde war das Glück jedoch auf seiner Seite: Sein Gegner Shakhriyar Mamedyarov traf erst nach Spielbeginn im Turniersaal ein, wurde aufgrund der Null-Toleranz-Regel kontumaziert und Shota Azaladzes Punktekonto erhöhte sich um einen vollen Zähler. Während Markus Raggers Chancen auf einen der 23 Qualifikationsplätze für den World Cup intakt sind, kämpfen die anderen Österreicher um den Anschluss an das Mittelfeld. Milan Novkovic, Gerhard Schroll (remis gegen Ex-Damenweltmeisterin Antoaneta Stefanova!), Robert Kreisl und Martin Neubauer liegen mit 3,5 Punkten knapp unter der 50%-Marke, Andreas Diermair und Mario Schachinger haben bis jetzt 3 Punkte erzielt, Georg Fröwis kommt auf 2,5 Punkte und Boban Bozinovic (2 Punkte) hat sich mit einem Sieg in Runde 8 immerhin vom Tabellenende abgesetzt. (em, Foto: Turnierseite)
Turnierseite mit Live-Partien, Ergebnisse bei chess-results 

Partner