German English Russian Spanish

Fotogalerie

Heute starten in Kazan, der Hauptstadt von Tatarstan - einer autonomen Republik im östlichen Teil des europäischen Russland - die Kandidatenwettkämpfe der FIDE. Die erste Runde bringt vier Zweikämpfe zu je vier Partien mit einer eventuellen Entscheidung im Schnellschach. Laut Artur Jussupow ist das für Spitzenspieler wie russisches Roulette, auch klare Favoriten können bei diesem Modus straucheln. Spannung ist garantiert. Die Auftakt-Matches sind: Topalov (BUL) - Kamsky (USA), Kramnik (RUS) - Radjabov (AZE), Aronian (ARM) - Grischuk (RUS) und Gelfand (ISR) - Mamedyarow (AZE). Vermisst wird Magnus Carlsen. Der Norweger hatte sich aus dem laufenden Zyklus zurück gezogen. Live Partien gibt es auf der Turnierwebsite. ChessBase hat zudem am Fritzserver eine Multimedia-Show mit täglichen Kommentierungen in Deutsch und Englisch sowie Tageszusammenfassungen angekündigt. Die Übertragungen beginnen um 13.00 Uhr. (wk)
FIDE Turnierseite, ChessBase Sendeplan und Infos

Partner