German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die Europameisterschaft ist entschieden. Eben hat sich der Russe Evgeny Tomashevsky im Tie-Break Finale gegen seinen Landsmann Vladimir Malakhov mit 2:1 durchgesetzt. Im Kampf um die Bronzemedaille verhindert der Georgier Baadur Jobava einen Dreifachsieg der Russen. Er behält gegen Inarkiev mit 1,5:0,5 die Oberhand. Notwendig waren die Stichkämpfe weil nach den 11 regulären Runden gleich 11 Spieler mit 8 Punkten das Turnier beendet hatten. Tomashevsky ist der 10. Europameister in der 10. EM. Noch kein Spieler konnte zweimal gewinnen. Markus Ragger beendet das Turnier mit einem Schwarzsieg gegen Marin Bosiocic (CRO, 2578) und landet mit 6,5 Punkten und einer Performance von 2614 auf Rang 74. Gerhard Schroll (5), Robert Kreisl (4,5), Herwig Pilaj (4,5) und Baban Bonzinovic (4) landen zwischen Rang 202 und 261 etwa im Rahmen ihrer Erwartung. (wk, Foto: Turnierseite)
=> Turnierseite
=> Ergebnisse bei ChessResults

Partner