German English Russian Spanish

Fotogalerie

RaggerEMIn Runde 8 erhöhte Markus Ragger mit Weiß den Druck gegen die Stellung von Mikhail Kobalia (2672) kontinuierlich, bis dieser gezwungen war, die Qualität für einen Bauern zu geben. Im Endspiel verwertete Ragger durch starke Technik den Materialvorteil zu einem vollen Punkt. Nun spielt erstmals ein Österreicher um den Europameister-Titel mit! In Feierlaune dürften sich auch die restlichen österreichischen Teilnehmer befunden haben - insgesamt wurden in der 8. Runde 6,5 von 8 möglichen Punkten geholt! Hervorzuheben sind dabei Alexander Faulands Sieg gegen Hrant Melkumyan (2593), Robert Kreisls fünftes Remis in Serie gegen einen Großmeister, sowie Andreas Diermairs und Walter Wittmanns Punkteteilungen gegen Michele Godena (2526) bzw. Axel Delorme (2458). (em, Foto: ChessBase)
Turnierseite mit Live-Partien, Ergebnisse bei chess-results

Partner