German English Russian Spanish

Fotogalerie

Jubelstimmung in Österreich. Eva Moser (Archivfoto) gewinnt heute in Dresden ihre dritte Partie in Serie und liegt zur Halbzeit der EM mit 5/6 auf Rang 4. Eva behandelt das Endspiel gegen die Deutsche Vera Jürgens beeindruckend und siegt nach 90 Zügen. Kampfgeist, Zähigkeit und optimale Bedingungen lassen für die 2. Halbzeit in Dresden hoffen, das große Ziel der WM-Qualifikation zu erreichen. Notwendig ist dafür ein Platz unter den ersten Dreizehn. Der Grundstein scheint gelegt. Morgen spielt Moser auf Brett 1 gegen Tatiana Kosintseva, die mit 6/6 das Feld anführt vor Atalik, ihrer Schwester Nadezhda, Moser und Hoang. Lahno und Stefanova folgen mit 4,5 Punkten. Bei den Herren zeigt Markus Ragger gegen den Schweizer Roger Moor seine Klasse und siegt sehenswert. Günter Kuba verliert gegen GM Nikola Sedlak (SRB, 2576) und darf sich morgen gegen Bernhard Nagel (2257) zumindest elomäßig erholen. Keine Punkte gibt es für Anna Christina Kopinits gegen Alexandra Wilson (SUI, 2034) und Helene Mira gegen Turkan Mamedjarova (AZE, 2293). (wk, Info: J. Linzer, Foto: ChessBase)
=> EURO 2007, Ergebnisseiten bei Chess-Results
=> Download Partien PGN: \"Herren\", Damen

Partner