German English Russian Spanish

Fotogalerie

Österreichs Jugendschach ist im Aufwind, wie die aktuell laufende EM in Prag erneut zeigt. Erstmals ist mit Anna-Lena Schnegg eine heimische Spielerin Nummer 1 der Setzliste. Erfreulich ist auch der 7. Startrang von Florian Mesaros. Den besten Start in den ersten vier Runden erwischt aber der Wiener Christoph Menezes mit 3,5 Punkten. Er liegt damit auf Rang 6 der Zwischenwertung. Gut im Rennen sind trotz ihrer überraschenden Auftaktniederlagen Martin Christian Huber und Luca Kessler mit je 3 Punkten. Schnegg verliert leider in Runde 4 hält aber wie Mesaros, Annika Fröwis und Lukas Handler bei guten 2,5 Punkten. Gespielt werden ohne Ruhetag insgesamt neun Runden. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Fotos in der ÖSB Fotogalerie
Ergebnisse bei Chess-Results

Partner