German English Russian Spanish

Fotogalerie

Ein 3:1 Sieg in der Schlussrunde gegen Montenegro, dank Siegen von Shengelia und Kindermann, sichert Österreich Rang 21 bei der Team EM in Novi Sad, was exakt der Einstufung der Setzliste entspricht und eine klare Steigerung gegenüber der EM 2007 in Heraklion (Rang 30) und 2005 in Göteborg (Rang 28) ist. Die Performances der Spieler liegen ebenfalls im Rahmen der Erwartung. Die Punkte holen Ragger (4/9), Shengelia (5/9), Kindermann (4/8), Stanec (2/5) und Neubauer (2,5/5). Schade nur, dass in der Vorschlussrunde die mögliche Sensation gegen Rumänien knapp verpasst wird. Unsere Damen gewinnen gegen Norwegen mit 3:1 und sichern mit einem weiteren 2:2 gegen Kroatien Rang 20 vor starken Nationen wie Bulgarien und Kroatien. Angeführt von Eva Moser gelingt so eine wohltuende Verbesserung verglichen mit dem letzten Platz in Göteborg oder Rang 27 in Heraklion. Moser (4,5/8), Kopinits (3,5/8), Novkovic (3/6), Exler (4/7) und Newrkla (2/7) holen die Punkte. Neue Europameisterinnen sind die Russinnen vor Georgien und der Ukraine. In der allgemeinen Klasse siegt Aserbeidschan vor Russland und der Ukraine. (wk: Foto: R. Zsifkovits)
Offizielle Seite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner