German English Russian Spanish

Fotogalerie

Feierlich eröffnet wurde gestern am Abend die Team Europameisterschaft 2009 in Novi Sad. Zum Auftakt bekommen es die Österreicher mit höchst attraktiven Gegnern zu tun. Unsere Herren treffen in der allgemeinen Klasse auf Aserbeidschan, das als Nummer 2 der Setzliste hinter Russland einer der großen Favoriten auf den Titel ist und mit Radjabov (2757), Gashimov (2740) und Mamedyarov (2721) gleich drei Spieler aus dem elitären Klub der 2700-er in seinen Reihen hat. Es ist anzunehmen, dass Coach Zoltan Ribli die Herausforderung mit den vier GM´s Ragger, Shengelia, Kindermann und Stanec annehmen wird. Zum Nachbarsduell mit Deutschland kommt es bei den Damen. Man darf gespannt sein ob unserem Team angeführt von Eva Moser eine Sensation á la Cordoba gelingt. Herren und Damen können jedenfalls unbeschwert in den EM-Auftakt gehen. Der Druck des Siegenmüssens liegt bei den Gegnern. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle Seite, ECU, FIDE
Startranglisten bei Chess-Results

Partner