German English Russian Spanish

Fotogalerie

Fünf von neun Runden sind inzwischen bei der Team EM in Novi Sad gespielt und Aserbeidschan bzw. Georgien strahlen von der Spitze. Wenig zu feiern haben die Österreicher am Nationalfeiertag. Die bisher enttäuschenden Bulgarinnen richten sich mit einem 4:0 gegen unser Damenteam wieder auf. Coach Robert Kreisl gönnt Eva Moser eine Pause. Ohne ihre Nummer 1 bleiben Kopinits und Co. gegen das von Ex-Weltmeisterin Antoaneta Stefanova angeführte bulgarische Team ohne Chance. Einzig Veronika Exler erspielt sich eine Gewinnstellung verpasst aber ihre Chancen und zudem noch eine studienartige Rettung zum Remis. Wenig zu holen gibt es auch für unsere Herren gegen Ungarn. Die Weißpartien werden von Shengelia und Neubauer zwar sicher Remis gehalten, aber vielleicht hätte man da mehr riskieren sollen, denn die Schwarzpartien von Ragger und Kindermann holen sich unsere Nachbarn. Heute folgt mit England kein leichterer Gegner. Die Damen sollte hingegen gegen Bosnien & Herzegowina klarer Favorit sein. Der Schlager der heutigen Live-Partien auf der Turnierwebsite ist sicher Aserbeidschan gegen Russland. (wk, Foto: Turnierwebsite)
Offizielle Seite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner