German English Russian Spanish

Fotogalerie

Einen dramatischen Verlauf nimmt das Superfinale der russischen Damen-Landesmeisterschaft, die vom 15. bis 27. November mit 12 Teilnehmerinnen in Moskau ausgetragen wurde. Die russischen Olympiasiegerinnen bekämpfen sich auch untereinander heftigst, am Ende landen mit Galliamova, Pogonina und Tatjana Kosintseva gleich drei mit 7 Punkten gemeinsam an der Spitze, knapp gefolgt von Paikidze (6,5) aber bereits mit Respektabstand auf Kosteniuk (5,5) sowie Gunina und Nadezhda Kosintseva, die im Pulk der Spielerinnen mit je 5 Punkten gar die 50%-Marke verpassen. Eine Siegerin gibt es dennoch. Alisa Galliamova setzt sich im Stichkampf gegen Natalia Pogonina durch und verteidigt somit den Titel. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Alle Partien (bei ChessBase)

Partner