German English Russian Spanish

Fotogalerie

RaggerRijekaDie ungarischen Top-Großmeister haben es gegen Markus Ragger schwer. Nachdem Österreichs Ausnahmekönner im Vorjahr gegen Judit Polgar gewonnen hatte, besiegte er nun mit Zoltan Almasi (2719) Ungarns Nummer 2 (hinter Peter Leko). Almasi hatte mit Schwarz zwar bald das Ruder übernommen, doch in beiderseitiger Zeitnot unterliefen ihm einige grobe Ungenauigkeiten, die zu einem vernichtenden Angriff gegen seinen König führten. In der Sonntags-Partie gab sich Markus Ragger gegen Robert Rabiega (2501) nach 20 Zügen mit einem Remis zufrieden. Martin Neubauer erzielte für Hockenheim einen halben Punkt aus 2 Partien und könnte voraussichtlich mit einem Sieg in der nächsten Runde eine GM-Norm erfüllen. An der Spitze der Deutschen Bundesliga ist nun alles geklärt: Baden-Baden (mit Weltmeister Anand!) besiegte Bremen mit 4,5 : 3,5 und steht nun vor dem siebenten Titel in Serie. (em)
Turnierseite 

Partner