German English Russian Spanish

Fotogalerie

RaggerDeutschlandÖsterreichs Nummer 1 Markus Ragger (Foto) bewies in den Runden 10 und 11 der Deutschen Bundesliga einmal mehr, dass er gegen Spieler mit über 2700 Elopunkten mithalten kann. Gegen Anish Giri (2722) erlangte er mit Schwarz schnell die Initiative und der junge Holländer musste alle Register der Verteidigungskunst ziehen, um sich noch ins Remis zu retten. Weniger spannend war Markus Raggers Partie gegen Zahar Efimenko (2703), die schon nach 21 Zügen mit einer Punkteteilung endete. Martin Neubauer kam an diesem Wochenende nicht zum Einsatz, dafür war eine (andere) schillernde Persönlichkeit im Aufgebot von Hockenheim: Ex-Weltmeister Anatoly Karpov saß Sonntag morgen am Brett, ließ aber seine frühere Technik vermissen und kam mit Weiß gegen Martin Krämer (2492) nur zu einem Remis. An der Tabellenspitze hat sich nichts geändert: Baden-Baden führt vor Bremen und Eppingen. (em, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei chess-results 

Partner