German English Russian Spanish

Fotogalerie

Stark besetzt war die diesjährige Senioren-Weltmeisterschaft. Unter den 224 Teilnehmern befanden sich 16 GM und 19 IM. Österreich war durch ein 8-köpfiges Team vertreten, darunter die Nationalspieler IM Georg Danner, IM Walter Wittmann und FM Peter Roth. Danner verfehlte sein Ziel unter die Top-Ten zu kommen nur knapp und wurde mit 7,5 Punkten aus 11 Runden bei nur einer Niederlage mit Schwarz gegen GM Suba guter 14. Die weiteren Platzierungen der Österreicher, die sich allesamt in dem starken Feld gut präsentierten: 44. FM Peter Roth, 52. IM Walter Wittmann je 6,5 Punkte, 77. FM Heimo Titz 6 Punkte, 108. Klaus Nickl, 118. Arnulf Ramusch je 5,5 Punkte, 133. Heimo Töfferl, 155. Bruno Filzmaier je 5 Punkte. Im Damenbewerb erwischt Helene Mira mit 3/3 einen perfekten Start, fällt dann aber mit 1/5 dem hohen Anfangstempo zum Opfer und muss sich mit Rang 15 unter 21 Teilnehmerinnen begnügen. Die neuen Seniorenmeister sind die Georgerin Tamar Khmiadashvili und der Franzose Anatoly Vaisser. (fw)
Ergebnisse bei Chess-Results

 

Partner