German English Russian Spanish

Fotogalerie

Eine mittlere Sensation ist der klare Sieg des Bulgaren Silvio Danailov bei den ECU-Wahlen in Khanty-Mansiysk. Bereits im ersten Wahlgang scheitert der deutsche Kandidat Richard von Weizsäcker deutlich. Im Stichkampf gewinnt Danailov, er ist vor allem bekannt als Manager von Veselin Topalov und als Organisator des M-Tel Masters in Sofia, mit 30 Stimmen gegen den eigentlichen Favoriten, den türkischen Präsidenten Ali Yazici, der es auf 24 Stimmen bringt. Gewählt sind mit Danailov auch die Mitglieder seines Tickets: Ion Dobronauteanu, Almog Burstein, Sava Stoisavljevic und Tomasz Sielicki. Drei weitere Board-Mitglieder werden noch direkt gewählt. Ausschlaggebend für die Wahl Danailovs könnte sein, dass die Delegierten ein Gegengewicht der ECU zur FIDE Führung wünschen. Yazici hat sich ja stets offen für Ilymshinov deklariert. (wk)
ECU, Website Danailov

Partner