German English Russian Spanish

Fotogalerie

Die Damen-EM in Tiflis geht nach dem heutigen Ruhetag in ihre entscheidende Phase. Am Programm stehen ab Sonntag noch vier Runden, in denen es um EM Titel und World Cup Qualifikation geht. Abergläubisch sollten Schachspieler/innen nicht sein, zu einem guten Tag hat sich der gestrige Freitag der 13. aus österreichischer Sicht aber nicht entwickelt. Eva Moser bringt gegen die Armenierien Lilit Galojan zum wiederholten Mal im Turnier ein interessantes Quali-Opfer, kann ihre Chancen aber nicht nützen und verliert erstmals mit Schwarz. Die Chance für den World Cup lebt dennoch weiter, etwas mehr Spiel-Glück als zuletzt könnte in den Schlussrunden helfen. Am Sonntag spielt Moser gegen Litauens Deimante Daulyte. Julia Novkovic findet leider nicht zu ihrer gewohnten Form und verliert auch gegen Nato Imnadze. Es ist kaum zu glauben, aber in Runde 8 wartet mit Dea Gogishvili ihre siebente Gegnerin aus Georgien. Im Kampf um den Sieg kommen Viktorija Cmilyte (LTU) und Bela Khotenashvili (GEO) zu ganzen Punkten gegen Marina Romanko (RUS) bzw. Antoaneta Stefanova (BUL). Die Beiden führen mit je 6 Zählern die Tabelle an und treffen in der nächsten Runde aufeinander. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei ChessResults

Partner