German English Russian Spanish

Fotogalerie

Der lettische Weltklassespieler Alexej Shirov ist der Held der ersten vier Runden des Super-GM Turniers in Wijk aan Zee. Vier Siege in Serie sind zwar noch kein Rekord, den hält Viktor Kortschnoj mit acht Siegen in Serie im Jahr 1968, aber doch mehr als "nur" ein gelungener Auftakt. In der 4. Runde nimmt Shirov gegen den Holländer Jan Smeets einiges Risiko um die russische Verteidigung mit einem intuitiven Figurenopfer zu knacken. Theoretisch vielleicht nicht ganz korrekt, kann der Holländer praktisch die Probleme nicht lösen. Knapp an einem Sieg vorbei segelt Carlsen gegen Short. Anand und Kramnik spielen ihr viertes Remis. Ein zweiter Sieg gelingt Iwantschuk gegen Van Wely. Alle anderen Partien enden Remis. Shirov führt mit einem ganzen Punkt Vorsprung auf Carlsen und Iwantschuk. Heute ist beim Corus Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner