German English Russian Spanish

Fotogalerie

Magnus Carlsen ist beim Pearl Spring-Turnier in Nanjing eine Klasse für sich, wie einst sein neuer Coach Kasparov. Gestählt von einigen Trainingssessions mit dem vielleicht stärksten Spieler aller Zeiten gewinnt Carlsen in der Schlussrunde gegen Radjabov seine sechste Partie im Turnier und gewinnt ungeschlagen mit 8/10 und deklassiert dabei den Rest des Feldes. Veselin Topalov, immerhin Nummer 1 der Weltrangliste, wird mit 5,5 Punkten Zweiter vor Yue Wang, der als Dritter bereits unter der 50% Marke bleibt. Carlsen gewinnt doppelt so viele Partien wie der Rest des Sechserfeldes. Nur Topalov (2) und Radjabov (1) können Gegner besiegen. Yue Wang, Peter Leko und Teimour Radjabov bleiben sieglos. Dieser Erfolg bringt Carlsen in der Liveratingliste über 2800 Elopunkte und auf Rang 2 hinter Topalov. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Liveratingliste

Partner