German English Russian Spanish

Fotogalerie

Eine Sensation jagte die andere in der 7. Runde der 1. Bundesliga in Leoben. Maria Saal gewinnt dank einer Bravourleistung von Markus Ragger, er schlägt Oleg Korneev, die mit drei 2600-er bestückte Sechs von Holz Dohr/Semriach mit 4:2 und holt erneut die Führung zurück, denn Ansfelden gibt sich trotz klarem Eloplus auf allen Brettern eine 2:4 Blöße gegen Die Klagenfurter. Pilaj und Genser holen gegen Weiss und Knoll die Siegpunkte. Wulkaprodersdorf erkämpft gegen Baden ein 3,5:2,5 und Rang 2. Styria Graz bleibt papierformgemäß gegen Absam mit 4:2 siegreich, ebenso wie Hohenems gegen Jenbach. Leoben schlittert gegen Tschaturanga in ein 1:5 Debakel. Damit machen die Wiener in einem Match 2 Punkte mehr, als in allen sechs Runden zuvor. Anfang März wartet in Mattersburg ein dramatischen Finale. Die ersten vier Mannschaften sind lediglich um einen Punkt getrennt und auch Semriach kann mit gutem Finale um den Titel noch mitspielen. (wk)
=> Turnierseite, Turnierdatenbank, Download Partien (pgn),
=> Special, Fotos: Runde 4, Runde 5, Runde 6, Runde 7

Partner