German English Russian Spanish

Fotogalerie

In Bilbao geht derzeit das Final \"Chess Masters\" über die Bühne oder besser ins Aquarium. Gespielt wird nämlich im großen zuschauerfreundlichen Glaskasten, der bereits in Sofia seine Premiere feierte, diesmal aber im Freien augestellt wurde. Die Spieler sind von allen Geräuschen schallisoliert. Bilbao ist das finale Turnier des Grand Slam im Schach, gemeinsam mit den Turnieren von Wijk aan Zee, Linares und Sofia. Am Start ist mit Anand, Carlsen, Iwantschuk, Topalov, Radjabov und Aronian ein starkes Sextett aus den Top-12 der Weltrangliste. Erster Führender nach zwei Runden ist Carlsen, dem in Runde 1 ein Schwarzsieg gegen Aronian gelingt, mit 4 Punkten. Das mag im ersten Moment verwirren. Aber in Bilbao wird nach der Dreipunkteregel gespielt. Der Sieg bringt drei Punkte, ein Remis einen. Geholfen hat die Regel noch nicht viel, denn der Sieg von Carlsen blieb bisher der einzige in sechs Partien. (wk, Foto: ChessBase)
=> Turnierseite

Partner