German English Russian Spanish

Fotogalerie

KarjakinWijkZwei große Gewinner gab es in der 4. Runde des A-Turniers von Wijk aan Zee: Levon Aronian, der gegen Gata Kamsky zeigte, wie man eine Bauernmehrheit am Damenflügel zum Gewinn führt und Sergey Karjakin (Foto), der nach seinem Fehlstart mit 0 aus 2 gegen David Navara den zweiten vollen Punkt holte und seine Ausbeute auf 50 Prozent verbesserte. Da Magnus Carlsen mit Schwarz gegen Fabiano Caruana nicht über ein Remis hinauskam, muss er nun seine Führung mit Levon Aronian teilen (beide 3 aus 4). Im B-Turnier gab Pentala Harikrishna den ersten halben Punkt ab; weil sein Verfolger Erwin L'Ami gegen Sipke Ernst den Kürzeren zog, konnte er aber trotzdem seine Führung auf einen ganzen Zähler ausbauen. Im C-Turnier führt Maxim Turov weiterhin mit 100 Prozent, hat aber die elostarken Gegner alle noch vor sich. Die Schlagerpaarung der 5. Runde (Donnerstag ab 13:30) lautet Carlsen - Giri. Im letzten Jahr hatte der Weltranglistenerste in Wijk aan Zee gegen den um vier Jahre jüngeren Anish Giri mit Weiß chancenlos verloren. Im Hinblick auf einen möglichen Elo-Rekord wäre der Zeitpunkt für die Revanche passend. (em, Foto: ChessBase)
Turnierseite mit Live-Partien 

Partner