German English Russian Spanish

Fotogalerie

Der freundschaftliche Zweikampf zwischen Levon Aronian und Wladimir Kramnik in Zürich steht nach vier von sechs Partien 2:2. Nachdem Aronian gleich die Auftaktpartie mit Schwarz gewinnen konnte, gelang es Kramnik in der dritten Runde zurüchzuschlagen. Der russische Ex-Weltmeister überraschte mit 1.e4 und konnte gegen einen ungestüm Verwicklungen suchenden Aronian im Vierspringerspiel dessen Damenopfer eindrucksvoll widerlegen. In den Runden 2 und 4 fand Aronian gegen die Berliner Verteidigung kein Durchkommen. Nach der 4. Runde kam noch eine Schnellpartie zur Austragung, die gespielt wird wenn eine Partie innerhalb der ersten drei Stunden Remis wird. In dieser Schellpartie spielte Kramnik erneut 1.e4, diesmal Spanisch. Hier fand sich Aronian besser zurecht und gewann seine zweite Schwarzpartie, die aber nicht für die Gesamtwertung zählt. Heute ist Ruhetag, die fünfte Runde folgt morgen ab 15.00 Uhr live auf der Turnierseite. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle Turnierseite

Partner