German English Russian Spanish

Fotogalerie

Levon Arionan gewinnt in Mainz die inoffizielle Schnellschach-Weltmeisterschaft. Zuvor waren die Chess Classics in Mainz stets eine Beute des Weltmeisters Vishy Anand gewesen. Doch diesmal läuft es für den Inder nicht und er scheitert bereits in der Vorrunde. Im Finale biegt Aronian den Russen Nepomniachtchi mit 3:1, während Anand sich nach vier Remisen mit Arkadij Naiditsch den 3. Platz teilt. Im Ordix-Open brilliert Shakhiyar Mamedyarov mit 10 Punkten aus 11 Partien und siegt vor Naidisch, Akopian und Gashimov mit jeweils 9,5 Punkten. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner