German English Russian Spanish

Fotogalerie

Zwölf Vierer-Teams aus mehreren Bundesländern beteiligten sich an der ersten Auflage des Amstettner Schnellschachturniers für Mannschaften. Unter den 48 Spielern finden sich auch ein Großmeister und vier Internationale Meister. Von jung (9 Jahre) bis alt (71 Jahre) fand das Turnier Anklang. Der Sieg geht an das Meisterteam aus Wien Donaustadt dicht gefolgt von Ansfelden und Pöchlarn I. Die größte Überraschung des Turniers war der Sieg des erst zwölfjährigen Dominik Ehs über IM Hermann Knoll. Im Rahmen der Veranstaltung überreichte Robert Gattermayer das Goldene Ehrenzeichen des NÖSV an Winfried und Wolfgang Wadsack sowie das Silberne an Erwin Rumpl und Manfred Wurzer. (wk, Info/Foto: Winfried Wadsack)
=> Ergebnisse bei ChessResults
Bericht von Winfried Wadsack

Partner