German English Russian Spanish

Fotogalerie

Ein eisiger Wind bläst den Österreichern beim Aeroflot-Open in Moskau entgegen. Markus Ragger ist als Nummer 21 von 86 Teilnehmer/innen in die bärenstarke A-Gruppe gegangen, muss aber zum Auftakt eine Niederlage gegen den indischen GM B. Adhiban hinnehmen. Ragger opfert mit Schwarz mutig eine Figur allerdings versandet seine Kompensation mit der Zeit. Er ist damit einer von 19 Spielern, die mit Schwarz verlieren, hingegen sind die Nachziehenden ihrerseits nur viermal erfolgreich. Ein guten Start erwischt Italiens Fabiano Caruana mit einem Sieg. In der B-Gruppe kommen die Österreicher Andreas Diermair, Georg Fröwis und Robert Kreisl zu Remisen. Diermair und Fröwis punkten dabei gegen eloschwächere Spieler/innen, Robert Kreisl gegen den Chinesen GM Yang Wen (2543). Heute wartet auf Leobens Nummer 1 der Inder Prasad Arun (2530). (wk, Foto: ChessDom)
Turnierseite mit Live-Partien

Partner