German English Russian Spanish

Fotogalerie

Am 1. Juli 2008 wurde die NADA Austria gegründet und hat damit die Anti-Doping-Behörde abgelöst. Es blieb aber nicht bei einer namentlichen Umbenennung. Mit der Kampagne "Sauber Zeiten" tritt die NADA Austria gemeinsam mit ihren Parntern aus dem organisierten Sport Doping und Medikamentenmissbrauch aktiv entgegen. Zielgruppen des Projektes sind neben Sportlern alle Personen aus deren Umfeld. Die Säulen der Kampagne sind Jugend, Trainer, Spitzensport, Breitensport und Ärzte. Das Ziel ist eine "sauberer" und für die Jugend attraktiver (Spitzen-) Sport, der ohne das Risiko lebensbedrohlicher Gesundheitsschäden betrieben werden kann. Das für Schach gefährliche "Computer-Doping" fällt freilich nicht darunter und wird von der FIDE bekämpft werden müssen, damit Schach auf allen Ebenen ein sauberer Sport bleibt. (wk)
Website NADA, Artikel 3 Jahre NADA Austria
Website Saubere-Zeiten

Partner