German English Russian Spanish

Fotogalerie

Das österreichische Schach verfügt seit gestern über 27 frischgebacken \"B-Trainer\". An der Bundesakademie für Leibeserziehung in Graz legten gestern 27 der 28 Teilnehmer/innen, nur einer fehlte krankheitsbedingt, erfolgreich die kommissionelle Prüfung ab. Karl-Heinz Schein als Cheforganisator im schachlichen und Mag. Wolfgang Frühwirth von der BAfL attestierten ein hohes Niveau, das sich in einem hohen Anteil an Auszeichnungen widerspiegelt. Erfreulich ist auch die breite Streuung über die Bundesländer. Gemeinsam mit der ersten Ausbildung im Jahre 2003 ist so ein flächendeckendes Netz von 45 staatlich geprüften Schach-Lehrwarten entstanden, das einsatzbereit zukünftigen Aufgaben entgegensieht. Der Gipfel der Trainer-Pyramide soll dann mit einer dreisemstrigen A-Trainer Ausbildung voraussichtlich 2009 erklommen werden. Die absolute Spitze der Trainer darf sich auf eine harte, aber interessante Ausbildung freuen. Ein Special über die Ausbildung in Graz mit Fotos und vielen Details folgt in einigen Tagen. (wk)

Partner