German English Russian Spanish

Fotogalerie

2.BlKeine großen Veränderungen an der Spitze brachte die Einzelrunde, die vergangenen Samstag ausgetragen wurde. Zwar fielen die ex aequo führenden Lackenbacher durch eine 2 : 4 Niederlage gegen Pamhagen auf Rang 4 zurück, doch da Husek Wien, Währing und Mattersburg nur je einen Mannschaftspunkt einsammeln konnten, hält sich der Rückstand auf das Führungstrio in Grenzen. Dabei dürften vor allem die Mattersburger mit einem Sieg spekuliert haben, gingen sie doch als klarer Favorit in die Begegnung mit Wulkaprodersdorf. Doch die Damenmannschaft Wulkaprodersdorf, verstärkt mit Friedrich Karl Volkmann und Wolfgang Liedl, zeigte Zähne: Zwar verlor Anna-Christina Kopinits auf Brett 2, doch Punkteteilungen von Veronika Exler und Katharina Newrkla sowie ein überraschender Sieg von Evelyn Rampler auf Brett 6 sicherten das 3 : 3 Unentschieden. (em)
Ergebnisse/Statistiken/Partien bei chess-results 

Partner