German English Russian Spanish

Fotogalerie

In der 2. Bundesliga Mitte sind die Aufsteiger Spitze. Frauental (Steiermark) und Vöcklabruck (Oberösterreich) sind nach den Auftaktrunden an der Spitze der Tabelle zu finden. Am Tabellenende aber Spitze als Organisator der Startrunden ist Admira Villach. Die Kärntner erweisen sich im doppelten Sinn als gute Gastgeber und lassen ihren steirischen Kontrahenten Frauental und Austria ausreichend Punkte, nachdem zuvor optimale Spielbedingungen im Volksheim zur Verfügung gestellt wurden. In der Mitte hält sich die Ausländerflut nach der Öffnung in Grenzen. Maria Saal und Villach verzichten komplett auf Legionäre, lediglich Wolfsberg setzt auf drei. Insgesamt kommen nur 17 ausländische Spieler zum Einsatz. Begünstig wird die Vernunft der Vereine, dafür sei gedankt, durch Turnierverpflichtungen der Ungarn und Kroaten. Lediglich Kovacevic spielte für Trofaiach. (wk)
=> Turnierseite auf chess.at
=> Ergebnisse bei ChessResults

Partner