German English Russian Spanish

Fotogalerie

Letztes Wochenende war Großkampftag in den 2. Bundesligen. Neben dem Osten - Fritz Skopets hat unmittelbar berichtet - wurden auch im Westen und in der Mitte die Herbstmeister ermittelt. Im Westen scheint Bregenz nach einem Sieg gegen Hohenems in Runde 4 auf dem Weg in die Bundesliga, hat das Team doch mit 11 Punkten von 12 möglichen bereits drei Punkte Vorsprung auf die Vorarlberger und Kufstein sowie gar vier auf die nominell starken Mannschaften von Schwarzach und Ranshofen. Allerdings stehen die direkten Begegnungen noch aus. In der Mitte liegen die Kärntner Teams Feffernitz und Maria Saal gleichauf in Front. Herbstmeister ist Feffernitz mit einem halben Brettpunkt mehr. Etwas zurück gefallen ist Austria Graz mit drei 3:3 in dieser Dreierrunde, scheint aber der einzige verbleibende Konkurrent für Feffernitz im Kampf um das Bundesliga-Ticket. Ansfelden und Straßenbahn liegen mit 5 Teampunkten auf den Rängen vier und fünf bereichts vier Zähler hinter den Kärntnern. Im Abstiegskamf ist alles offen. "Die Klagenfurter" auf Rang 6 trennt nur ein Punkt vom Schlusslicht Gleisdorf. (wk)
Turnierseite West, Mitte

Partner