German English Russian Spanish

Fotogalerie

170918 wm1418 r1Die Jugend Weltmeisterschaft der Altersklassen U14, U16 und U18 endete gestern in Montevideo. Österreichs Burschen erreichen allesamt gute sieben Punkte aus elf Partien, verpassen damit aber hauchdünn Plätze in den Top-10. Die beste Platzierung erreicht Felix Blohberger mit einem 11. Platz in der U16. Er ist zudem der einzige im ÖSB-Team der Elopunkte gewinnt. Einen 12. Platz verbucht Florian Mesaros in der U18 und Dominik Horvath erreicht in der U14 einen 14. Platz. Bei den Mädchen holen Chiara Polterauer und Jasmin-Denise Schloffer jeweils fünf Punkte. Das sind Plätze um Rang 30. Venla Lymysalo gelingen viereinhalb Punkte, Alexa Nussbaumer vier und Victoria Lauda eineinhalb. Insgesamt waren in Montevideo 385 Jugendliche aus 53 Nationen am Start. Die neuen Weltmeister kommen aus der Mongolei, Indien, Russland, USA, Peru und Slowenien. Die erfolgreichste Nation ist Russland mit insgesamt sechs Medaillen. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-Results

Partner