German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Jugend

150925 em jugendGute Zwischenergebnisse gibt es für Österreichs Vertretung bei der Jugend EM in Porec. Luca Kessler konnte seinen guten Start fortsetzen und liegt nach vier Runden mit 3,5 Punkten sensationell am 2. Platz. Laura Hiebler holt mit zwei Siegen und zwei Remisen bisher drei Punkte. Das ist der sechste Zwischenrang bei den Mädchen U18. Ebenfalls drei Punkte sichern Marc Morgunov ebenso einen Platz in den Top-20 wie Martin-Christian Huber und Denise Trippold mit jeweils 2,5. Daniel Morgunov, Dominik Horvath, Andrija Guskic, Alexander Gschiel, Philipp Wendl und Venla Lymysalo halten mit 2 Punkte die 50% Marke. Darunter liegen nur Lukas Schwab, Magdalene Mörwald und Sarah Horn. Letztere gewann gestern ihren ersten Punkt. Damit haben alle angeschrieben. Die fünfte Runde folgt heute, morgen ist ein Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos (ÖSB-Fotogalerie)

150922 em jugendDas österreichische Team startet mit einer ausgeglichen Bilanz in die Jugend-EM in Porec. In der ersten Runde stehen den fünf Siegen noch sechs Niederlagen bei drei Remisen gegenüber. In der heutigen zweiten Runde drehen Österreichs Hoffnungen den Spieß aber um und holen fünf Siege bei vier Niederlagen und fünf Remisen. Einen makellosen Start erwischt Luca Kessler mit zwei Siegen. Je eineinhalb Punkte gelingen Martin Christian Huber, Dominik Horvath, Andrija Guskic, Denise Trippold und Laura Hiebler. Ausgeglichen mit je einem Sieg und einer Niederlage bilanziern Daniel Morgunov, Marc Morgunov und  Philipp Wendl. Ohne Punkte gewinn ist nur noch Sarah Horn. Die nächste Gelegheit das zu ändern bietet sich in der morgigen dritten Runde. Sie wurde vorverlegt und startet entgegen der Ausschreibung bereits um 15:00 Uhr. (wk, Info/Foto: Ursula Huber)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

150916 wm u20Dem Weiner Christoph Menezes gelingt eine starke U-20 WM in Khanty-Mansiysk. Nach schlechtem Start mit 0,5/3 holt Menezes vier Siege und fünf Remisen aus den verbeibenden 10 Runden und spielt in dieser Phase eine Performance über 2500. Er gewinnt dabei gegen die IM´s Studer (SUI, 2422) und Saiyn (KAZ, 2413) und holt Remisen gegen die Eloriesen Tari (NOR, 2518) und in der Schlussrunde gegen die Nummer 2 der Setzliste, GM Jorge Cori (PER, 2637). Am Ende reicht es für den 27. Rang im 62 Telnehmer starken Feld. Mit einer Turnierperformance von 2445 verpasst Menezes eine IM-Norm denkbar kapp um nur fünf Punkte. Noch knapper fällt die Entscheidung um den Weltmeister. Der Pole Jan-Krzysztof Duda kommt als Führender in der Schlussrunde gegen Benjamin Bok über ein Remis nicht hinaus. Im Duell der Verfolger  steht der Wien Sieger Francesco Rambaldi gegen den Russen Mikhail Antipov mit Schwarz in einer Caro-Kann Vorstoßvariante glatt auf Gewinn. Doch dann macht Rambaldi den Sack nicht zu und Antipov kommt noch zu einem glücklichen Sieg und erreicht wie Duda 10 Punkte. In der ersten Zweitwertung endete das direkte Duell mit einem Remis und auch die folgende Buchholtzwertung ist identisch. So entscheidet erst die Drittwertung zugunsten des Russen. Antipov ist Weltmeister, Duda muss sich mit Silber begnügen. Bronze holt der Deutsche Matthias Bluebaum. Im Frauenbewerb gewinnt die Ukrainerin Nataliya Buksa mit 10 Punkten vor der Russin Alina Bivol und Zhansaya Abdumalik aus Kasachstan (beide je 9,5). Die beste Westeuropäerin ist die Französin Anysia Thomas am 34. Rang. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

150921 em jugendDie Jugend Europameisterschaften 2015 werden vom 21. bis 30. Oktober in Porec ausgetragen. Insgesamt sind 843 Jugendliche aus 41 Nationen am Start. Das größte Kontingent stellt Russland mit 107 vor Gastgeber Kroatien mit 56. Österreich ist mit fünf Mädchen und neun Buben/Burschen vertreten: Luca Kessler, Martin Christian Huber (U18), Lukas Schwab (U16), Daniel Morgunov (U14), Dominik Horvath (U12), Marc Morgunov, Andrija Guskic (U10), Alexander Gschiel, Philipp Wendl (U8) sowie bei den Mädchen Denise Trippold, Laura Hiebler (beide U18), Venla Lymysalo (U14), Magdalena Mörwald (U12) und Sarah Horn (U8). Bundesjugendtrainer Siegfried Baumegger und Gert Schnider sind als Trainer mit dabei. Das Ziel ist zumindest ein Platz in den Top-10. Die beste Chance dazu hat Dominik Horvath. Er ist in der U12 die Nummer 3 der Setzliste. Die erste Runde beginnt heute um 15:00 Uhr, die zweite morgen startet bereits um 10:00. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

150910 wm u20Christoph Menezes hält bei der U-20 WM in Khanty-Mansiysk nach acht Runden bei guten 4,5 Punkten. Nach dem Auftaktremis gegenMaksim Chigaev (RUS, 2531) folgen zwei Niederlagen gegen Van Forees (NED, 2541) und Bide (ROU, 2394). In den nächsten fünf Runden kämpft sich Menzes mit vier Punkten, darunter ein Remis gegen Arat (TUR, 2441) und ein Sieg gegen Studer (SUI, 2422) in das Turnier zurück. Heute spielt der Wiener gegen den Russen Daniil Yuffa. Die Partie wird gerade live übertragen. Am Brett ist ein Königsinder. In der Tabelle führt der Pole Jan-Krzysztof Duda mit 6,5 Punkten vor MilchailAntipov (RUS) und Bajarani (AZE). Deutschlands Hoffnung Matthias Bluebaum und der Wien Sieger Francesco Ramaldi, ihm wurde am FIDE Kongress in Duabai nach seiner Norm in Wien der GM-Titel verliehen, liegen mit 5,5 Punkten in Schlagdistanz und kämpfen um die Medaillen. Gespielt werden bei der EM 13 Runden. Im Frauenbewerb liegt Zhansaya Abdumalik (KAZ) mit 7,5 Punkten überlegen an der Spitze. Es folgen Nataliya Buksa (UKR, 6,5) und Dinara Saduakoassova (KAZ, 6). Alle anderen Spielerinnen haben zumindest zwei Punkte Rückstand. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt