German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Jugend

151026 wyccZum Auftakt der Jugend-WM in Porto Carras gelingt der Steirerin Jasmin-Denise Schloffer eine erste Sensation aus Sicht des rot-weiß-roten Teams. Schloffer besiegt mit der Estin Mai Narva die Europameisterin von 2014 im Mädchenbewerb U-16. Positive Überraschungen gelingen auch Balint Kiss gegen den Ungarn Bence Korpa (2430) und Leon Maiberg in der U-8 gegen Lkhagvajamts Ochirbat mit Remisen. In der U-16 müssen sich die österreichischen Hoffnungsträger Valentin Dragnev und Florian Mesaros hingegen mit Punkteteilungen aus der Position der Elofavoriten begnügen. Ansonsten startet unser Team mit Ergebnissen nach Erwartung. In Summe sind es 9 Siege bei 4 Remisen und 9 Niederlagen. Die zweite Runde beginnt heute um 15:00 Uhr Ortszeit. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results

151025 wyccDie Jugend Weltmeisterschaft 2015 findet vom 25. Oktober bis 5. November in Porto Carras statt. Aus Österreich sind 13 Burschen und 9 Mädchen am Start: Kessler, Huber, Kiss (alle U18), Dragnev, Mesaros, Schwab (alle U16), Blohberger, Leisch (beide U14), Kruckenhauser (U12), Morgunov, Kristoferitsch, Kienböck (alle U10) und Maiberg (U8) sowie Trippold, Wu (beide U18), Mayrhuber, Busuioc, Schloffer (alle U16), Konecny, Hadler (beide U14) Zhbanova (U12) und Dodu (U10). Die besten Chancen laut Setzliste haben Valentin Dragnev (21.) und Florian Mesaros (22.) in der U16 und Kessler (25.) in der U18. Betreut wird das Team von Siegfried Baumegger, Harald-Schneider Zinner und Robert Kreisl. Eine Gesamtstatistik ist noch nicht verfügbar, es dürften aber zwischen 1.200 und 1.500 Teilnehmer aus rund 80 Nationen sein. Die erste Runde beginnt heute um 15:00 Uhr. (wk)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results

150925 em jugendGute Zwischenergebnisse gibt es für Österreichs Vertretung bei der Jugend EM in Porec. Luca Kessler konnte seinen guten Start fortsetzen und liegt nach vier Runden mit 3,5 Punkten sensationell am 2. Platz. Laura Hiebler holt mit zwei Siegen und zwei Remisen bisher drei Punkte. Das ist der sechste Zwischenrang bei den Mädchen U18. Ebenfalls drei Punkte sichern Marc Morgunov ebenso einen Platz in den Top-20 wie Martin-Christian Huber und Denise Trippold mit jeweils 2,5. Daniel Morgunov, Dominik Horvath, Andrija Guskic, Alexander Gschiel, Philipp Wendl und Venla Lymysalo halten mit 2 Punkte die 50% Marke. Darunter liegen nur Lukas Schwab, Magdalene Mörwald und Sarah Horn. Letztere gewann gestern ihren ersten Punkt. Damit haben alle angeschrieben. Die fünfte Runde folgt heute, morgen ist ein Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos (ÖSB-Fotogalerie)

151001 em jugendDie Jugend-Eurpameisterschaften in Porec bringen dem österreichischen Team als beste Platzierung einen 12. Platz von Marc Morgunov in der U-10. Damit wird ein erhoffter Top-10 Platz, der sich nach einigen guten Zwischenergebnissen abgezeichnet hatte, leider knapp verpasst, da in den letzten Runden deutlich mehr Partien verloren wurden als gewonnen. Immerhin lässt Morgunov mit sechs Punkten sein Talent aufblitzen. In der U-18 gelingen Luca Kessler fünf Punkte und ein 17. Platz. Knapp vorbei an einem Top-20 Platz segelt Denise Trippold bei den Mädchen in der gleichen Altersklasse. Sie landet am 21. Endrang. Die meisten österreichischen Talente beenden die EM mit einem Ergebnis um die 50%. Laura Hiebler und Magdalena Mörwald dürfen sich dabei um ein beachtliches Eloplus freuen. Hiebler hat bei der EM auch erstmals die 2100 Elopunkte Marke überschritten und wird den internationalen FIDE Titel WMF bekommen. In der Medaillenstatistik dominiert Russland mit 6 Goldmedaillen und 13 Medaillen insgesamt klar. Weitere Goldmedaillen gehen an die Türkei, Ukraine, Weißrussland, Deutschland, Georgien und Holland. Insgesamt gewinnen 17 Nationen eine Medaille, aber nur zwei aus Westeuropa. (wk, Foto: Ursula Huber)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results, Fotos (ÖSB-Fotogalerie)

150922 em jugendDas österreichische Team startet mit einer ausgeglichen Bilanz in die Jugend-EM in Porec. In der ersten Runde stehen den fünf Siegen noch sechs Niederlagen bei drei Remisen gegenüber. In der heutigen zweiten Runde drehen Österreichs Hoffnungen den Spieß aber um und holen fünf Siege bei vier Niederlagen und fünf Remisen. Einen makellosen Start erwischt Luca Kessler mit zwei Siegen. Je eineinhalb Punkte gelingen Martin Christian Huber, Dominik Horvath, Andrija Guskic, Denise Trippold und Laura Hiebler. Ausgeglichen mit je einem Sieg und einer Niederlage bilanziern Daniel Morgunov, Marc Morgunov und  Philipp Wendl. Ohne Punkte gewinn ist nur noch Sarah Horn. Die nächste Gelegheit das zu ändern bietet sich in der morgigen dritten Runde. Sie wurde vorverlegt und startet entgegen der Ausschreibung bereits um 15:00 Uhr. (wk, Info/Foto: Ursula Huber)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt