German English Russian Spanish

Fotogalerie

Im Zeichen der Favoriten steht der erste Tag der zweiten Runde. Das System klingt einfach: Weiß gewinnt, Schwarz remisiert. So war es zumindest überwiegend. Der einzige Sieg der "eloschwächeren Spieler" gelingt Granda-Zuniga gegen Peter Leko. Mit Schwarzsiegen "der Favoriten" tanzen noch Iwantschuk und Vachier-Lagrave aus der Reihe. In Summe gibt es in den 32 Partien zehn Weißsiege und zwei mit Schwarz. Markus Ragger wählt gegen Vitiugov eine Variante des klassischen Damengambits und öffnet früh die Stellung, bietet aber im 24. Zug das Remis an. Heute folgt um 15:00 Uhr die Rückrunde. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierwebsite (mit Live-Partien und Kommentaren)

Partner