German English Russian Spanish

Fotogalerie

Boris Gelfand fügt in Moskau der langen Liste seiner Erfolge einen weiteren hinzu. In der Schlussrunde sichert sich der älteste Teilnehmer des Feldes, Gelfand feiert heute seinen 45. Geburtstag, mit einem Schwarzremis gegen Kramnik mit sechs Punkten und einer Performance von 2900 den alleinigen Sieg vor Magnus Carlsen (5,5) und dem Trio Mamedyarov, Andreikin und Caruana (je 5). Mamedyarov und Andreikin bleiben wie Gelfand ungeschlagen. Lange Zeit sah Hikaru Nakamura wie der kommende Sieger aus, doch in den letzten drei Runden passieren ihm ebensoviele Niederlagen. Am Ende reicht es mit vier Siegen und vier Niederlagen bei einem Remis "nur" für Rang sechs. Je drei Niederlagen müssen Morozevich, Anand und Kramnik hinnehmen. Alle drei finden sich in dieser Reihenfolge am Tabellenende. Ein ungewohntes Bild und zugleich ein deutliches Zeichen der großen Dichte in der Weltspitze. (wk, Logo: Turnierseite)
Turnierseite (russisch), Fotobericht bei ChessBase

Partner