German English Russian Spanish

Fotogalerie

140614 stavanger r9Sergey Karjakin wiederholt in Stavanger seinen Vorjahressieg. In der Schlussrunde gelingt Karjakin mit Schwarz gegen Caruana sein dritter Sieg in Serie und gewinnt damit trotz eines schwächeren Turnierstarts mit zwei Remisen und einer Niederlage gegen Aronian mit 6 Punkten vor Carlsen (5,5). Der Weltmeister behält im Norwegerduell gegen Agdestein die Oberhand, bekommt aber wegen der Niederlage Caruanas keine Chance mehr für einen Stichkampf. Alexander Grischuk wird nach einem glücklichen Sieg gegen Kramnik mit 5 Punkten alleiniger Dritter gefolgt von Caruana und Topalov, der sich gestern von Aronian mit Remis trennt, aber eine Gewinnchance verpasst. Ex-Weltmeister Kramnik wird hinter Aronian, Svidler und Giri nur Vorletzter. Dabei hat Kramnik nach fünf Runden noch geführt, doch die Niederlage gegen Erzfeind Topalov wirft ihn komplett aus der Bahn. Im Finale holt er nur mehr ein Remis aus vier Partien. Das hat es bei Mister "Supersolid" wohl noch nie gegeben. Dem krassen Außenseiter Simen Agdestein geht in den letzten beiden Runden die Energie aus. Trotz des letzten Platzes hat der Norweger mit sieben Remisen schwer überzeugt und hinter Karjakin die meisten Elopunkte gewonnen. (wk, Foto: No Logo Norway Chess 2014)
Turnierseite

Partner