German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Internationales

141004 grandprixIn den ersten drei Runden des Grand Prix Turnieres in Baku erwischt Boris Gelfand mit Siegen gegen Andreikin und Grischuk sowie einem Schwarzremis dazwischen gegen Caruana den besten Start. Siege gelingen auch Caruana gegen Karjakin, Svidler gegen Mamedyarov, Nakamura gegen Adreikin und Karjakin gegen Dominguez. In jeder Runde waren es bisher zwei Ganzentscheidungen. In der Tabelle führt Gelfand mit 2,5 Punkten vor Caruana, Svidler und Nakamure (alle 2). Den schlechtesten Start muss Andreikin mit bereits zwei Niederlagen bei einem Remis hinnehmen. Morgen folgt in Baku die vierte Runde, am Montag ist ein Ruhetag.  (wk, Foto: Website)
FIDE, Turnierseite

141002 gp bakuIn Baku (AZE) findet vom 2. bis 14. Oktober das erste Turnier des neuen Grand Prix Zyklus statt. Im Rahmen der Eröffnungfeier wurden die Startnummer gelost. Es ergaben sich folgende Paarungen für die erste Runde: Dominguez-Kasimdzhanov, Tomashevsky-Grischuk, Karjakin-Caruana, Gelfand-Andreikin, Nakamura-Svidler und Mamdeyarov-Radjabov. Verglichen mit dem vergangenen Grand Prix wurde die Zahl der Turniere von sechs auf vier reduziert. Die beiden Ersten der Gesamtwertung qualifzieren sich für das Kandidatenturnier, das für Ende 2015 oder Anfang 2016 geplant ist. Die Live Übertragung auf der Turnierseite beginnt um 15:00 Uhr Ortszeit, das ist um 12:00 Uhr in Österreich. (wk, Foto: Website)
FIDE, Turnierseite

140922 bilbaoViswanathan Anand gewinnt das Chess Masters Final in Bilbao mit 11 Punkten vor Levon Aronian (10). Den dritten Platz teilen Ruslan Ponomariov und Vallejo Pons mit jeweils 5 Punkten. Ex-Weltmeister Anand stand in dem doppelrundigen Turnier bereits eine Runde vor Schluss als Sieger fest. So ist die Niederlage in der Schlussrunde gegen Aronian nur ein kleiner Schönheitsfehler. Anand zeigte sich in guter Form und nutzte das Turnier offenbar um Matchpraxis für den kommende WM Zweikampf gegen Carlsen zu sammeln. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

140917 bilbaoAuf der Hauptbühne in Bilbao spielen Anand, Aronion, Ponomariov und Vallejo Pons umrahmt vom Europacup der Vereine das Chess Masters Final. In der dritten Runde kommt es zum Aufeinandertreffen von Anand und Aronian, das in einem Anti Marshall Spanier mit einer Punkteteiliung endet. Davor besiegt Anand in der ersten Runde Ponomariov und in der zweiten Vallejo Pons mit Schwarz. Siege gelingen auch Aronian gegen Ponomariov und diesem gegen Vallejo Pons. In der Tabelle führt nach drei von sechs Runden Anand mit 7 Punkten (es gibt in Bilbao 3 Punke für den Sieg) gefolgt von Aronian (5),  Ponomariov (3) und Vallojo Pons (1). Heute ist Ruhetag. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

140913 bilbaoBilbao steht ab morgen im Mittelpunkt der Schachwelt. Zur gleichen Zeit werden das "Chess Masters Final" und der "Vereins-Europacup" ausgetragen. Im Europacup sind 52 Teams aus 29 Nationen genannt, bei den Damen sind es 9 Mannschaften aus 6 Nationen. Österreich ist in der offenen Klasse mit dem SK Hohenems (Rozentalis, Bindrich, Breder, Atlas, Fröwis, Novkovic, Kessler) und Royal Salzburg (Mons, Geske, Schramm, Seyb, Durakovic, Pflug) am Start. Zudem wird Markus Ragger am Spitzenbrett von Solingen spielen. Im Chess Masters Final spielen Levon Aronian, Viswanathan Anand, Ruslan Ponomariov und Francisco Vallejo ein doppelrundiges Turnier. Die erste Runde startet morgen um 15:00 Uhr. (wk)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt