German English Russian Spanish

Fotogalerie

Für Österreichs Herrenteam beginnt der Mitropacup in Meissen mit Sieg und Niederlage. In der ersten Runde stolpert die Auswahl von Coach Zoltan Ribli mit 1,5:2,5 gegen die Slowakei. An den Spitzenbrettern verlieren Shengelia und Schreiner gegen GM Michalilk (2565) und IM Pacher (2464). Schachinger remisiert gegen IM Petenyi (2466). Souverän agiert Lukas Handler bei seinem Mitropacup Debüt. Er gewinnt gegen Chrisopher Repka (2358) überzeugend und holt in der zweiten Runden den entscheidenden Sieg gegen Italiens IM Caprio (2435). Dank Remisen von Shengelia, Schreiner und Diermair wird Italien mit 2,5:1,5 geschlagen, wobei die Italiener von den Elozahlen her zu favorisieren waren. Leider keinen Punkt gibt es bisher für die Damen. Die Matches gegen die Slowakei und Italien gehen jeweils mit 0:2 verloren. Allerdings haben diese beiden Mannschaft den deutlich höchsten Eloschniitt im Turnier. Österreichs Damen liegen hier mit Anna-Lena Schnegg, Julia Novkovic und Lisa Hapala knapp vor Tschechien, Kroatien und Polen auf Rang sieben. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle Turnierseite (mit Live-Übertragung)
Ergebnisse bei Chess-Results: Offene Klasse, Frauen

Partner