German English Russian Spanish

Fotogalerie

140527 mitropacup r4Zwei sehr erfreuliche Punkteteilungen gegen die Schachnation Ungarn holen die rot-weiß-roten Teams gestern in Ruzomberok. Im Herrenbewerb ist Ungarn sogar der Elofavorit des heurigen Mitropacups. Am Spitzenbrett passiert David Shengelia gegen Robert Ruck (2572) ein Fehler, der zu einem Bauernverlust führt. Shengelia wehrt sich noch lange aber erfolglos gegen die Niederlage. Robert Kreisl erreicht gegen Peter Acs (2572) erneut eine gute Stellung, die dann aber im Remis versandet. Ein sicheres Remis holt erneut Andreas Diermair gege Imre Hera (2559). Österreichs Hero ist gestern Mario Schachinger. Er gewinnt einen Bauern und verdichtet diesen Vorteil überzeugend zum Sieg. Am Ende heißt es 2:2 gegen den Favoriten, die Österreicher sind weiter ungeschlagen. Im Damenbewerb zeigt sich Veronika Exler vor der Olympiade erfreulicherweise in Hochform und sichert mit einem Schwarzsieg gegen Eszter Dudas (2227) ihrem Team das 1:1 gegen die Ungarinnen. Lisa Hapala verliert leider gegen Melinda Varga. Heute wartet ab 15:00 Uhr Polen auf Österreich. (wk, Logo: Turnierseite)
Turnierseite (mit Live-Partien)
Ergebnisse bei Chess Results: Offen, Damen

Partner