German English Russian Spanish

Fotogalerie

Der Kubaner Leinier Dominguez Perez sichert sich nach einer turbulenten Schlussrunde den Sieg beim FIDE Grand Prix Turnier in Thessaloniki. Kräftige Mithilfe erhält Dominguez von Fabiano Caruana. Italiens Nummer eins fügt dem bis dahin führenden Gata Kamsky die einzige Niederlage im Turnier zu und schließt zum Amerikkaner auf. Die Stellung zwischen Dominguez und Topalov schien zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen. Doch der Kubaner drückt im Endspiel und schafft das nahezu unmögliche. Ein geteilter Turniersieg wäre auch mit einem Remis gesichert gewesen, der Sieg bringt Dominguez aber ungeteilt 170 Punkte für die Gesamtwertung. Caruana und Kamsky teilen den zweiten Platz, dahinter folgen Ponomariov, Grischuk, Kasimdzhanov, Nakamur, Topalov, Svidler, Bacrot, Morzevich und Ivanchuk. Letzterer lässt ein völlig verhautes Turnier mt einem Sieg gegen Bacrot versöhnlich ausklingen. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle Turnierseite, Website FIDE Grand Prix

Partner