German English Russian Spanish

Fotogalerie

Fünf Weißsiege gibt es in der siebenten Runde des FIDE Grand Prix in Peking. Alexander Grischuk und Shakhriyar Mamedyarov festigen mit Siegen gegen Yue Wang und Veselin Topalov ihre Führung. Der Abstand zu den Verfolgern beträgt nun bereits einen ganzen Punkt. Gut lachen hatte Hao Wang gegen Anish Giri. Giri vergreift sich bereits in der Eröffnung und geht im gegnerischen Opferangriff in 22 Zügen unter. Weniger zum Lachen zumute dürfte hingegen Sergey Karjakin sein. Nach seinem Taumstart mit 3/3 gewinnt er keine Partie mehr und verliert nun gegen Leko nach einem Versehen in ausgeglichener Stellung die Zweite in Folge. Vassily Ivanchuk hat seinen Formkrise abgeschüttelt. Ein zweiter Sieg gegen Morozevich lässt ihn nun mit Leko und Karjakin den dritten Rangi teilen. Aktuell läuft die achte Runde, morgen folgt ein Ruhetagl (wk, Foto: Turnierseite)
Ergebnisse/Partien bei Chess-Results
Offizielle Turnierseite (mit Live-Übertragungn)
Website FIDE Grand Prix

Partner